Change your cover photo
utaellamarie
Change your cover photo
ArtistAlzeyGermany

My credo: Man is only an animal among others. Unfortunately he does not behave like that ... that is the problem!

This user account status is Approved

This user has not added any information to their profile yet.

ON EXHIBITION

Current: ArtBox.Project World 1.0
September 2021: ARTe Wiesbaden
May 2022: Galerie Böhner, Mannheim

 

Artist ON EXHIBITION Image 1
Artist ON EXHIBITION Image 2
VIDEOS
ABOUT ME

I worked for many years in my profession as a chemical engineer, when at some point the paintbrush came along, I took it and never let go.
Since then, painting is my 'profession'. I started as a self-taught, but in the meantime have gone through various trainings.
There are so many themes, colors and shapes that can be combined to create something new and surprising.
Mostly I deal with the animal world, to which we humans of course also belong, but which we endanger in the worst way. This always makes me very concerned and I hope that the 'crown of creation' will eventually find an appropriate place without a crown.

BIOGRAPHY

As a trained chemical engineer with many years of professional activity, I had little to do with painting. But ...

'...then the brush came into my life'.

Around the year 2010 I started painting, initially part-time and self-taught. In the meantime, this has become a central element in my life, accompanied by the attendance of various artistic courses of study:

  • Studies at the European Academy of Art in Trier
  • Training at the Kunstwerkstatt Mainz
  • Courses at the Rheinhessenakademie
    ...

My creative theme is preferably the fauna - the animal world, a term that consciously includes the human animal. And I like to fable - that I implement in now my figurative, sometimes surreal painting. Questions about the sense and nonsense of being and being are targeted with sometimes more, sometimes less humor and seriousness.

TECHNIQUE

I use many different painterly, drawing and digital techniques, but prefer painting in acrylic on canvas.
In addition, plastic design in clay and papier-mache.

Artist TECHNIQUE Image 1
Artist TECHNIQUE Image 2
Artist TECHNIQUE Image 3
Artist TECHNIQUE Image 4
Artist TECHNIQUE Image 5
EXPERTISE

Aus Creala-Kunst zur ARTe Wiesbaden 2020:

"Utaellamarie Peter hinterlässt der Nachwelt Tiere. Tiere und eine Begegnung mit dem Fließen. Manchmal lösen sich die Konturen auf und ähnlich symbolisch, wie bei Dr. Blanca Mandel beginnt das Konkrete, Fassbare an Bedeutung zu verlieren. Man ist neugierig und sucht noch mehr, will den tieferen Sinn ergründen, der sich aus der Gesamtheit an Werken ergibt und bisweilen bizarre Assoziationen hervorruft, wenn man das Gesehene mit dem zugeordneten Titel verbindet. So berührt das blaue Pferd mit gelbem Horn und dem Titel „out of the dark“ zutiefst. Öffnet man dann das digitale Portal zur Künstlerseite Blinzelstrich sind es die Augen eines bizarren, blauen Wesens, die Gänsehaut hervorrufen. Man stöbert und findet mehr. Nicht allein das Einzelne macht die Person hinter dem Werk aus, alle Bilder zusammen ergeben den Sinn. Man surft im Nachgang durch die digitale Weite und findet dort Sätze wie „... und dann kam da der Pinsel in mein Leben ... So war es: irgendwann lief er vorbei und ich griff zu !“ Utaellamarie Peter ist in der ˋAltersfreiheitˋ angekommen, wie sie schreibt, und man kann es ihr ansehen: Es tut gut. Man spürt die Zeit, die sich die Künstlerin nimmt, ihre Energie in die Werke fließen zu lassen. Die Zeit, ihre Gedanken einzubauen, Gedanken über die Zeit und die Welt, Gedanken, die es wert sind, dass die Welt sie erfährt, dass die Welt sich an sie erinnert und sie nicht irgendeine Nummer ist, die eines Tages in der Beliebigkeit der Masse an Teilchen verschwindet. Und die Zeit ist es, die belanglos wird, wenn man sich treiben lässt und verliert. Verliert in dem Tun, das einen vollkommen vereinnahmt. Die Auseinandersetzung mit der Natur, die jüngsten Werke, wie „Deutscher Wald ?“ zeichnen ein düsteres Bild. Das Bild von einem Rest von etwas, das es nicht mehr gibt. Verbrannt, vernichtet, umwoben von roten Strängen und Fäden, ... man muss zurückdenken an den Ariadne-Faden bei Helwig Sitter und die DNA-Stränge bei Gudrun Dorsch, ein Bild von brennenden Wäldern in Californien kommt hinzu, der Blick auf das Werk „Die Wanderung“ mit einem roten Erwachsenen mit Kind an der Hand, und schon assoziiert man wieder. Zu viel Wissen. Zu viele Bilder im Kopf. Zu viele Informationen. Es ist wohl Zeit all das Gesehene „sacken zu lassen“. Zeit sich zu besinnen. Zeit, Revue passieren zu lassen. Und sich selbst in all den Impulsen einzuordnen. Und dann steht man zuletzt vor „Diana“, der Göttin der Jagd mit großen orange-farbenen Pompom-Ohren und Geweih, die da in Purpur thront, mit überschlagenen Beinen und Gewehr auf dem Schoß und zwei toten Hasen zu ihren Füßen. - Was mag DAS wohl schon wieder zu bedeuten haben?

 

„Was war, was ist und was sein wird ... wir sind nur ein unbedeutender Teil davon.“ Das hat man schon mal geschrieben. - Wann war das noch? - Kunst bringt den Betrachter immer wieder ins Sinnieren. Sinnieren = Geistreisen! - Es sind die Geistreisen, die alles ersetzen können, was man mit Geld bezahlen kann. Doch diese Erkenntnis birgt ein düsteres Geheimnis, dem man besser nicht auf die Spur kommen möchte.

Utaellamarie Peter hat es wieder einmal bewiesen: Kunst lohnt sich. Kreativität ist nicht nur eine Randdisziplin, die hinter den MINT-Disziplinen zurückfallen sollte. Die Unternehmen haben das lange Zeit gewusst, sie sollten sich rückbesinnen. In allen Bereichen könnte man die Menschen zur Kreativität anstacheln. Am Ende genügt ein Bleistift und ein Blatt Papier und JEDER könnte loslegen. Es war spannend zu beobachten, was dabei herauskam, als der Lockdown über alle hereinbrach. Aber hat man daraus gelernt?"

AWARDS
PAST EXHIBITIONS
  • ARTe Wiesbaden 2020
  • Künstler im Boulevard Darmstadt, 2020
  • Swiss ArtExpo Zürich
  • Trionale im Loft, Idstein 2019
  • ...
Artist PAST EXHIBITIONS Image 1
Artist PAST EXHIBITIONS Image 2
Artist PAST EXHIBITIONS Image 3
PUBLICATIONS
HOME | CONTACT
Germany
Alzey
SOCIAL MEDIA | *Links appear on top underneath your name
PERSONAL | *This section is publicly Invisible

SEE MORE...

LOG-IN